Lange hatte ich aber keine Zeit darüber nachzudenken , denn eine andere Person erweckte nun mein Interesse.:
Es war eine Frau, mittleren Alters, die schreiend den Bahnhofsgang entlang rannte. Ich musste lachen beim Anblick dieser Dame, denn ich stellte mir gerade vor, was heute wohl noch alles passieren würde, nach dem Zusammentreffen mit diesen beiden seltsamen Figuren.Aber meine Neugierde war doch zu groß um zu widerstehen und so ging ich hinaus um nachzusehen, was los war.
Da läuft mir die kreischende Frau direkt in die Arme. Ich will die Frau beruhigen, packe sie fest an den Oberarmen, damit sie nicht weglaufen kann : „Ja, gute Frau, was ist denn so Schlimmes passiert, dass Sie hier so rumschreien?" Aber die Verängstigte bekommt kein Wort heraus. Sie deutet nur hysterisch den Gang entlang in Richtung Schließfächer.


 

Neugierig, wie ich bin, gehe ich dorthin, ich hab' sogar vergessen den Laden zu schließen. Aber als ich in der hintersten Ecke der Schließfächer ankomme, traue ich meinen  Augen kaum: Da liegt ein Mann, mitten in einer feuerroten Blutlache und scheint mit einem MESSER erstochen worden zu sein.Ich kann einen leisen Ausruf des Entsetzens nicht unterdrücken! Ich beuge mich zu dem Mann herunter und suche seine Hand um festzustellen, ob man seinen Puls noch spüren kann...:

Aber es war zu spät, der Mann war bereits
tot.
Ich richtete ich mich wieder auf. Mittlerweile war meine Backschürze blutverschmiert.
Ich schaute in das offen stehende Schließfach hinein, das nur wenige Meter von dem Toten entfernt war. Darin sah man ein paar alte Schuhe und eine Tasche, die aufgerissen war . Es sah so aus, wie wenn jemand darin gewühlt hätte..
 

SIE NOTIEREN SICH:
ARSLAN
TÜRKIN
HAT DEN MÖRDER VOR DEM MORD GESEHEN
MORD MUSS KURZ VOR DEM BESUCH BEIM BÄCKER PASSIERT SEIN!
DURCHWÜHLTE TASCHE
SCHUHE

WAS WOLLEN SIE JETZT TUN?

HYSTERISCHE FRAU FRAGEN

MÜTTERCHEN FRAGEN

NOTIZBUCH