<<< Zurück zur Navigationsseite || <<< zur vorigen Seite
|| Stimme 7.2 (Text 13) ||
 


  Der Lehrer 

Beim Klassentreffen zum 20-jährigen Abitur im vergangenen September verhielt sie sich schon etwas anders als bei früheren Treffen. Die Unterhaltung mit ihr war nur kurz und unpersönlich.
"Sind Ihre Kinder noch zu Hause?"
"Nein."
"Sind Sie noch in der Buchhandlung tätig?"
"Ja."
Sicher haben Frauen in diesem Alter häufig Probleme, aber Paula, diese aktive Frau doch nicht! Andere Frauen erzählten ungeniert von ihrer Scheidung, von ihrem erfolgreichen Wiedereinstieg in den Beruf, Ulrike, vor zwei Jahren verwitwet, berichtete selbstbewußt von den Reisen nach Afrika und Japan. Sabine, die immer sehr langsam war, fängt sogar mit 40 Jahren noch zu studieren an. Ob das Sinn macht? Paula ist gut verheiratet, hat ein großes Haus. Sie erzählte vor Jahren begeistert von ihrem Garten, in dem sie ihre Kreativität entfalte, von der Arbeit im Elternbeirat und von ihrer Tochter, die sich so prächtig entwickle. Von ihrem Mann hörte ich wenig, außer, daß er sonntags ab und zu auf die Schwäbische Alb mit der Familie zum Wandern gehe.
Besonders lebhaft war sie immer, wenn es um Bücher ging. Mich und die ehemaligen Klassenkameraden informierte sie über die soeben neu erschienenen Bücher, und fast missionarisch pries sie die neueste Frauenliteratur an. Auch ältere Lehrer sollten sich mit Frauenthemen beschäftigen, da sie schließlich auch Mädchen unterrichten. Das Buch "Das Drama des begabten Kindes" von einer Alice Miller schenkte sie mir damals in den 80er Jahren. Bis heute habe ich es nicht gelesen. Frauen sollen sich erst in der Praxis bewähren. Einige meiner Kolleginnen sind sehr gute Beispiele dafür, und irgendwann ist die Zeit reif, daß es auch mehr Schulleiterinnen gibt.
Nein, berufliche Probleme kann ich mir bei Paula nicht vorstellen, so aktiv und immer am Ball.
Doch die traurig-leeren Augen da drüben.
Wenn ich jetzt ein Stück Kreide hätte, ließ' ich es auf den Bahnsteigboden fallen, vielleicht würde sie mich erkennen, und ihre Augen leuchteten.
 


Wechsel zur nächsten Stimme ( Stimme 4.2 )