kleist  
                    Homepage Dieter Schrey  
line decor
  
line decor
 
 
 
 

 
 

"GERECHTER KRIEG"   - "GESCHÄFT DER RACHE"

Michael Kohlhaas' Motivation
Übersicht und Grafik



Michael Kohlhaas: „Gerechter Krieg“ / „Geschäft der Rache“:

(s. dazu auch: Zusammenstellung von Zitaten)


- persönlich-berufliche Ebene:

Hauswesen“: Beruf/Familie/Lebensunterhalt, Herse, Liebe/Fürsorgepflicht gegenüber Pferden

- psychologische Ebene I:
Rechtgefühl, das einer Goldwaage glich“: „erlittene Kränkung

- juristische Ebene:
Unrecht beseitigen / „Recht“ schaffen

- moralische Ebene (Verantwortungsethik):
„mit seinen Kräften der Welt in der Pflicht verfallen“/„ zukünftige Sicherheit für Mitbürger“

- politische Ebene:
öffentliche Gerechtigkeit“ / in einem Lande zu leben, in dem das Recht geschützt wird

- psychologische Ebene II:
„mit seinen Kräften der Welt in der Pflicht verfallen“ / Selbstbewusstsein

- psychologische Ebene III:
narzisstisch: „seine Seele sei auf große Dinge gestellt“ / „innerliche Zufriedenheit, seine eigne Brust in Ordnung zu sehen“

- philosophische Ebene:
Freiheit, die mir nötig ist, mir mein Recht zu verschaffen“

- universale Ebene:
„Schmerz, die Welt in einer so ungeheuren Unordnung zu sehen“ / „Arglist, in welcher die ganze Welt versunken, zu bestrafen“ / „zur Errichtung einer besseren Ordnung der Dinge

- religiöse Ebene:
Werk Gottes, Unordnungen Einhalt zu tun“

- mythologisch-apokalyptische Ebene:
Handeln als „Statthalter Michaels, des Erzengels“ / „provisorische Weltregierung“

- existenzielle Ebene:
„es hat mich meine Frau gekostet; Kohlhaas will der Welt zeigen, dass sie in keinem ungerechten Handel umgekommen ist“

 

recht_gesetz


© Dieter Schrey 2007

nach oben