zurück

L Y R I K I N T E R P R E T A T I O N
Vorfragen  -  Fragen an den Text


Arbeitsgang I: METRIK

1. Nimm Strophe I als Beispiel (bei äußerlicher Gleichheit der Strophen): wieviele Verse?

2. Setze die Akzente auf die durch Hebung/Betonung akzentuierten Silben.

Orientiere dich an den Wortakzenten und an den sinntragenden Wörtern:

Setze Taktstriche vor die akzenttragenden Silben:

4. Stelle fest und notiere neben den einzelnen Versen:

a) Auftakt oder nicht? A  oder  -

b) wieviele Takte (= Hebungen/Akzente)? z.B. 2 T'e oder 3 T'e oder 4 T'e...

c) Zweier- oder Dreiertakte? z.B. (2er) oder (3er) oder (2er/3er)

d) einsilbige/stumpfe/"männliche" Kadenz? Kz:st (oder 1s)
oder zweisilbige/klingende/"weibliche" Kadenz? Kz:kl (oder 2s)

(Bedenke dabei: Die Kadenz ist ein Takt: der letzte Takt des Verses!)

e) Füge die Angaben über das Reimschema hinzu: a b etc.

f) Insgesamt also:

5. Was fällt auf? (Regelmäßiges?/Unregelmäßiges?; Häufiges?/Singuläres?)

6. Fasse die Ergebnisse in einem oder zwei Sätzen zusammen!

7. Eine Interpretation dieser metrischen Analyse sollte nach der Beschäftigung mit dem Inhalt erfolgen!
 
 

Arbeitsgang II: INHALT / "WELT"

0. Was fällt auf? (Regelmäßiges?/Unregelmäßiges?; Häufiges?/Einmaliges?)

    1. Wer spricht?

        2. zu wem?

            3. worüber? ( = wovon ist die Rede?)

                4. in welcher Anordnung/Reihenfolge?

5. Worum geht es in dem Text insgesamt? (= Interpretations-Frage!)
 
 

Detailliert:
Vorfrage 3:
Wovon ist die Rede?


a) von Personen?

a1) von welchen?

a2) Personalpronomen? Name? Substantiv?

a3) in welcher Beziehung zueinander?

a4) welcher Wechsel zwischen Personen?

b) von Orten?

b1) welche räumliche An-, Zuordnung (z.B. innen - außen, oben - unten, Nähe - Ferne usw.)?

b2) Ortswechsel?

b3) welche Bereiche? welche Konzepte?
z.B. Himmel - Erde, innen - außen, Natur - Menschen, Wirklichkeit - Phantasie, Wirklichkeit - Märchenwelt oder Sagenwelt, 4 Elemente, Körper - Seele, Gesehenes - Gehörtes, Erlebtes - Wahrgenommenes - Gefühltes - Gedachtes usw.

c) von Zeit/Zeiten/Dauer? 

c1) wann? wie lange? wie häufig?
Jahreszeit? Tageszeit? Nachtzeit? usw. Wechsel zwischen den Zeiten/Zeitpunkten?

c2) von welcher Beziehung der Zeiten zueinander (z.B. Gegenwart - Vergangenheit - Zukunft, chronologisch, d.h. in der richtigen zeitlichen Reihenfolge, oder nicht? usw.)

c3) welche damit verbundenen Gefühle 
(Erinnerung, Erwartung, Sehnsucht, kurze Augenblicks-Empfindung)

Arbeitsgang III:
PERSPEKTIVE / HALTUNG des Sprechers zu der dargestellten Welt
.
.
.
 

zurück